×

An Assfull of Love

Rock, Punk/Hardcore from Saarbrücken, since 2005

assfull.de

Label: Boersma-Records

Bio

Machine translated text. Show original   Edit translation

Original text. Show translation

Punk’s not dead! Glamrock’s not dead! Glampunk is alive – with An Assfull Of Love! Seit über 10 Jahren steht die Band mit Wurzeln in Saarbrücken gemeinsam auf der Bühne. Inzwischen hat es die Bandmitglieder nach Mainz, Wiesbaden oder auch Konz verschlagen. Am Grundkonzept der Band ändert das natürlich gar nichts: laut, verrückt und pink – Hauptsache die Party stimmt! Gefeiert haben Assfull u.a. schon mit Bands wie „The Exploited“ (UK), „Misfits“ (USA), „Royal Republic“ (SWE) oder „J.B.O.“ (GER). Letztere hatten das Potential der Band 2011 erkannt und das erste Studioalbum von Assfull, „Prepare for Loveshock“ auf ihrem Label Megapress veröffentlicht (Vertrieb: Soulfood Music). Es folgte eine kleine Tour durch Deutschland, Luxemburg und Tschechien. Für das Online Magazin und Label „True Tras (...) Show moreh“ war „Prepare for Loveshock“ eines der „Alben des Jahres 2011“.
Aber Nicht nur auf den großen Bühnen im heimischen Saarland (u.a. Halberg Open Air 2013, Rockwell 2010, mehrmals Headliner Rockwiese Altstadtfest Saarbrücken, uvm.) hat „Assfull“ das Publikum zum Gröhlen, Springen, Klatschen und Ausrasten gebracht. 2013 mussten sich die Jungs beim „Ringrocker Bandcontest“ um einen Platz bei Rock am Ring erst im Bundesfinale im „Matrix“ Bochum den „Killerpilzen“ geschlagen geben. Neben diesem zweiten Platz stehen u.a. ein zweiter Platz beim „Goldenen Scheinwerfer“ (2006) und dem „Local Heroes Saarland Contest“ (2007) zu Buche. Die eigenen regelmäßigen Konzerte „Das große Sommerfest der Rockmusik“ und das „Jahresabsch(l)usskonzert im Nilles Saarbrücken haben inzwischen fast schon Kultstatus in der Heimatstadt Saarbrücken erreicht.
Seit den Anfängen der Bandgeschichte haben „An Assfull Of Love“ an ihrem Sound gearbeitet und die Mischung aus Glamrock der 80er (Mötley Crüe, Van Halen, Guns’n’Roses) und aktuellem Punkrock (Green Day, Blink 182, Turbonegro) verfeinert. Im August 2017 ist das zweite Studioalbum "Monkey Madness" erschienen (boersma records/Soulfood)
Band:
Vocals – Daniel Isengard (Baden-Baden), Lead Guitar – Sascha Schell (Konz), Rhythm Guitar – Nico Griesang (Mainz), Bass – Bernd Horn (Wiesbaden), Drums – Florian Heib (Saarbrücken)
Played with:
J.B.O. (GER), Misfits (USA), Royal Republic (SWE), The Exploited (UK), Overgrown (NL), Rantanplan (GER), Eternal Tango (LUX), The Satellite Year (GER), The Hat Trickers (J), Caffeine (CZE), Killerpilze (GER), uvm.
Veröffentlichungen:
Monkey Madness (CD, 2017) – The Battle of Metal Vol.2 by darktunes (Sampler, 2015) – The finest noise Vol.27 (Sampler, 2012) – PREPARE FOR LOVESHOCK (CD, Megapress/Soulfood,2011) – Heimatmelodien Saarland by diebanditen.de (Sampler 2010) - Fädde Booking Deluxe Sampler Vol.1 (Sampler, 2010) – ASSFORCE ONE (EP, 2008) – Dark Feather Underground Sampler (Sampler, 2008) - POSER POOL PARTY (CD, 2007) – Saarland Underground Sampler (2006) Show less

Line-up

Daniel Isengard

Singer, Percussion player

Flo

Drummer

Bernd Horn

Bassist

Bernd Horn

Bassist

Audio
Video
Photos

No photos available.

Upload photos
Events
Releases
Press kits & riders

Acts played with

Venues played at

Bands and solo acts in Saarbrücken

The Smoke Kings

Rock, Punk/Hardcore, Rock'n'Roll/Rockabilly from Schmelz

The Handsome Dogs

Rock, Metal from Neunkirchen

Petra Williams

Pop, Rock from Saarbrücken

Slowhand

Rock from Saarbrücken

LEGACY IN ROCK

Rock, Metal, Blues from Püttlingen

Exiled Buskers

Rock, Alternative/Independent, Punk/Hardcore from Losheim am See

More acts in Saarbrücken

Similar bands