×

arena

Eichenstraße 4 Berlin, 12435 Berlin
Club

arena.berlin...staltungsort/arena-club

No current news

Info

Machine translated text. Show original   Edit translation

The arena Berlin: a place with history

Built in 1927 by the architect Franz Ahrens, the former omnibus hall of Berlin's public transport company, with over 7,000 square meters, was the largest self-supporting hall in Europe at the time. At the time of bus operation, it holds a total of 240 buses. Like most industrial companies, the depot is misappropriated by the National Socialists during the Second World War. Largely spared by the war, the building complex becomes a refugee camp in the late forties to early fifties. From 1961, the hall is located directly in the wall strip and is only accessible to GDR border troops and BVG employees. In 1993, a few years after the fall of the Berlin Wall, the public transport authorities closed the site.

In 1995, a new era for the building complex beg (...) Show moreins: The association ART Kombinat starts with the cultural use. Step by step, a cultural microcosm that is unparalleled develops in the following years: in the center of the great hall, complemented by extraordinary locations such as the glasshouse, Hoppetosse, Badeschiff and MAGAZINE. After its renovation, which respects the preservation of the historic buildings, the former bus terminal meets the latest standards and at the same time retains its industrial charm.

The program can be found daily on the homepage of arena Berlin Show less

Original text. Show translation

Die arena Berlin: Ein Ort mit Geschichte

1927 vom Architekten Franz Ahrens errichtet, ist die frühere Omnibushalle der Berliner Verkehrsbetriebe mit über 7.000 Quadratmetern damals die größte freitragende Halle Europas. Zu Zeiten des Omnibusbetriebes fasst sie insgesamt 240 Busse. Wie die meisten Industriebetriebe auch, wird der Betriebshof während des Zweiten Weltkriegs von den Nationalsozialisten zweckentfremdet. Vom Krieg weitgehend verschont, wird der Gebäudekomplex Ende der Vierziger bis Anfang der Fünfziger zum Flüchtlingslager. Ab 1961 liegt die Halle direkt im Mauerstreifen und ist nur noch für DDR-Grenztruppen und BVG-Beschäftigte zugänglich. 1993, wenige Jahre nach dem Mauerfall, schließen die Verkehrsbetriebe den Standort.

1995 beginnt ein neues Zeitalter für den Gebäudekomple (...) Show morex: Der Verein ART Kombinat startet mit der kulturellen Nutzung. Schritt für Schritt entwickelt sich in den Folgejahren ein kultureller Mikrokosmos, der seinesgleichen sucht: Im Mittelpunkt die große Halle, ergänzt durch außergewöhnliche Locations wie Glashaus, Hoppetosse, Badeschiff und MAGAZIN. Nach ihrer denkmalgerechter Sanierung entspricht die ehemalige Bushalle heute den modernsten Standards und hat sich gleichzeitig ihren industriellen Charme bewahrt.

Das Programm findet man tagesaktuell auf der Homepage der arena Berlin Show less

Events
Photos

No photos available.

Upload photos
Video
Press kits & riders

No documents available.

Manage documents

Latest shows

Venues in

Arcanoa

Arcanoa

Am Tempelhofer Berg 8, 10965 Berlin

unplugged Wohnzimmer

unplugged Wohnzimmer

Paracelsusstr., 13187 Berlin

Hauptmannsklub 103,5

Hauptmannsklub 103,5

Wendenschloßstraße 103 - 107 , 12557 Berlin

Die Weisse Rose

Die Weisse Rose

Martin Luther Str. 77, 10825 Berlin

Lindenpark

Lindenpark

Stahnsdorfer Str. 76/78, 14482 Potsdam

Hangar 49

Hangar 49

Holzmarktstr. 15-18, 10179 Berlin

More venues in Berlin